• Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
PLAKAT_01-1.jpg
ÜBER GAGA
GAGA\PEOPLE

Gaga ist die Bewegungssprache, die Ohad Naharin über viele Jahre hinweg, parallel zu seiner Arbeit als Choreograf und künstlerischer Leiter der Batsheva Dance Company, entwickelt hat. Gaga entstand aus Naharins Bedürfnis, besser mit seinen Tänzerinnen und Tänzern zu kommunizieren, angetrieben von seiner Neugierde in der Bewegungsforschung.

In Gaga-Kursen geht es um ein tiefes Hinhören auf den Körper und auf körperliche Empfindungen. Bewegungsanweisungen werden eingesetzt, um das Bewusstsein für das Körperempfinden weiter und weiter zu verstärken. Statt von einer Bewegungsanweisung zur nächsten zu wechseln, werden Informationen überlagert und zu einer multisensorischen, körperlich herausfordernden Erfahrung gesteigert. Gaga bietet einen Rahmen, um den eigenen Körper zu entdecken und zu stärken hinsichtlich Flexibilität, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination und Effizienz, während die Sinne und die Vorstellungskraft stimuliert werden. 

Die Kurse bieten ein Workout, das Form, Geschwindigkeit und Anstrengung untersucht und dabei zusätzliche Spektren durchläuft, wie z. B. jene zwischen weichen und dicken Texturen, Zartheit und Sprengkraft sowie Understatement und Übertreibung. 

Die Teilnehmer*innen wecken betäubte Bereiche ihres Körpers, schärfen ihr Gewohnheitsbewusstsein und verbessern ihre Bewegungseffizienz bei mehrschichtigen Aufgaben. So werden sie beispielsweise ermutigt, sich in Momenten der Anstrengung mit Vergnüglichem zu verbinden. 

Die Sprache von Gaga befindet sich in einem kontinuierlichen Entwicklungsprozess und die Klassen variieren und entwickeln sich entsprechend.

Es gibt zwei Arten von Gaga-Kursen: Gaga/People und Gaga/Tänzer*innen.

Offen für alle, die Lust an Bewegung haben - keine (tänzerischen) Vorerfahrungen nötig!

Gaga\People-Kurse bieten den Teilnehmenden einen Rahmen, in dem sie sich mit ihren Körpern und Vorstellungen verbinden, ihren Körper wahrnehmen, ihre Flexibilität und Ausdauer verbessern, ihre Beweglichkeit und explosive Kraft ausüben sowie das Vergnügen genießen können, sich in einer einladenden und akzeptierenden Atmosphäre zu bewegen.

Während des gesamten Kurses werden die Teilnehmer*innen durch eine Reihe von eindrucksvollen Anweisungen geführt, die eingesetzt werden, um das Bewusstsein für das Körperempfinden weiter und weiter zu stärken. 

Anstatt von einer Eingabeaufforderung zur nächsten zu wechseln, werden Informationen überlagert und zu einer multisensorischen, physisch herausfordernden Erfahrung intensiviert. 

Praktische Informationen zur Klasse:

  • Gaga / People-Kurse sind offen für Personen ab 16 Jahren, unabhängig von ihrem Tanz- oder Bewegungshintergrund. 

  • Der Unterricht dauert ungefähr eine Stunde.

  • Die Teilnehmer*innen sollten bequeme Kleidung tragen und bereit sein, barfuß oder in Socken zu tanzen. Es wird empfohlen, nach dem Unterricht eine Flasche Wasser und ein Handtuch mitzubringen.

 
 

GAGA-LEHRER*INNEN 

Erez-Zohar.png

EREZ ZOHAR

Erez begann seine Tanzausbildung als Mitglied lokal ausgerichteter Kompanien in Israel wie Hora Jerusalem oder der Jerusalem Tap Dance Company und erhielt mehrere Sharett-Stipendien der America-Israel Cultural Foundation sowie ein Stipendium des Ministeriums für Kultur und Bildung. 

Als Absolvent der Hochschule für Musik und Tanz in Jerusalem trat er 2002 dem Batsheva Ensemble bei, tanzte von 2005 bis 2012 mit der Batsheva Dance Company, von 2017 bis Juli 2019 erneut für zwei weitere Spielzeiten. 

Bei Batsheva trat er in Stücken von Ohad Naharin, Sharon Eyal und Yasmeen Godder auf. Eigene Choreografien wurden in mehreren Batsheva Dancers Create-Programmen ur-/aufgeführt.

Erez unterrichtet seit 2003 Gaga, in ganz Israel und auf der ganzen Welt. Derzeit ist er ein unabhängiger Tänzer und Schöpfer sowie zertifizierter Therapeut der Ilan-Lev-Methode.

KORNELIA LECH

Kornelia Maria Tamara Lech wurde 1991 in Poznań (Polen) geboren. Dort absolvierte sie 2010 die Nationale Ballettschule. Von 2004 bis 2010 trat sie mit der Ballettkompanie des Grand Theatre Poznań auf. Sie war Finalistin des XVI. Nationalen Tanzwettbewerbs in Danzig (Polen) im Jahr 2009 und nahm 2010 am III. Internationalen Ballettwettbewerb Goldene Spitzenschuhe in Stettin (Polen) teil. 

Von 2010-2017 tanzte sie mit dem Polnischen Tanztheater in Poznań unter der künstlerischen Leitung von Ewa Wycichowska (2010-2016) und Iwona Pasinska (2016-2017). Während dieser Zeit arbeitete sie sowohl mit polnischen als auch internationalen Gast-/Choreografinnen und Choreografen zusammen, so zum Beispiel von 2015 bis 2019 mehrmals mit Yoshiko Waki (bodytalk Tanztheater). Kornelia hat regelmäßig an internationalen Workshops für zeitgenössischen Tanz teilgenommen, die vom Polnischen Tanztheater oder von Gaga Intensive (in Barcelona, ​​Italien, Tel Aviv, Moa in der Wüste) organisiert wurden. Des Weiteren belegte sie Workshops zur Limon-Technik bei Ann Vachon, der Direktorin des Limon-Instituts in New York.

 
Gaga ppl 2018 013 - People - Ascaf HR.JP

Photo by:ascaf avraham.   www.behance.net/Ascaf